Reiki-Angebote.de

Startseite

Was ist Reiki?
Zehn Merkmale der Reiki-Energie
Die Reiki Grade
Der Meistergrad
Reiki und Geld
Der Reiki Weg
Die Reiki Einweihung
Die Chakrenfarben
Einstimmung in die Reiki-Energie

Interessante Links

Kontakt
Impressum

 

Zehn Merkmale der Reiki-Energie

Manchmal wird Reiki genannt, was in Wirklichkeit nicht Reiki ist. Der universellen Lebensenergie wohnen besondere Eigenschaften inne. Die Kraft (Lichtkraft) ist die Essenz allen Seins und fördert immer und ausschließlich die natürliche und harmonische Entwicklung jedes Lebewesens.

Ich habe hier 10 Merkmale für die Reiki-Energie 10 Erkennungsmerkmale zusammengestellt.

1.) Reiki kann nur zum Wohle des Empfängers wirken. Nicht immer aber sind die heilsamen Wirkungen angenehm. Es kann manchmal aus überpersönlicher Sicht und für das Ganze und dessen sinnvolle Entwicklung nützlicher sein etwas Unangenehmes zu erfahren. Reiki wirkt jedoch nie negativ!

2.) Reiki kann nicht missbraucht werden. Die Reiki-Energie ist auch Lichtenergie, sie kann gar nicht anders als auf wunderbare Weise zu wirken. Unzutreffende Darstellungen oder unautorisierte Verwendung von Symbolen können zwar zu falschen Erwartungen führen in der Wirkung sind sie jedoch nicht geeignet Negatives zu bewirken.

3.) Reiki wirkt grundsätzlich auf der Ursachen-Ebene. Wenn nach oder bei einer Reiki-Behandlung Krankheitssymbole verschwinden, dann deshalb weil deren Ursache transformiert wurde. Symptome werden nicht weggewischt.

4.) Reiki wirkt auf allen Ebenen des Seins. Die universelle Energie kommt aus der höchsten Ebene des Seins. Sie durchleuchtet auf ihrem Weg zum physischen Körper alle dazwischen liegenden Ebenen und kann so vorhandene Blockaden auflösen, ins Nichts transformieren.

5.) Reiki kennt keine Einschränkungen. Wenn für den ursprünglichen Grund einer Reiki-Anwendung genügend Energie übertragen wurde, wirkt der Überschuss auf einer anderen Ebene, immer nur zum Wohle des Empfängers.

6.) Der Reiki-Gebende gibt keine eigene Energie ab. Je mehr ich als Gebender und Nehmender bereit bin ES geschehen zu lassen, desto mehr Energie kann übertragen und aufgenommen werden. Mitleid, Ego insgesamt, sich von eigenen Wünschen und Wollen verleiten zu lassen, bremst den Energiefluss. Immer profitiert auch der Gebende von der übertragenen Energie. Wer als Reiki-Gebender nach einer Behandlung müde ist oder sich ausgelaugt fühlt, sollte sein „Tun“ noch einmal prüfen.

7.) Der Reiki-Empfänger muss nicht an Reiki glauben.
Das Zulassen alleine reicht bereits aus, die Reiki-Energie dahin fließen zu lassen, wo sie gebraucht wird.

Das Annehmen selbst ist kein bewusster Akt.


8.) Die Wirkung ist nicht abhängig von der eigenen körperlichen oder seelischen Verfassung.

9.) Die Wirkung ist unabhängig von der Umgebung.
Eine angenehme Atmosphäre stärkt jedoch das subjektive Wohlbefinden und kann so zur tiefen Entspannung führen.


10.) Reiki sollte vom Herzen kommen.
Nur mit unserem Herzen sehen wir gut. Somit kann die wunderschöne Energie, frei von materiellem Denken umgehindert fließen. Reiki ist weise.